preloader

PURISM
MEETS
CRAFTMANSHIP

Steininger
Sankt Martin
Österreich
Aufgewachsen in der Werkstatt seines Vaters, hat Martin Steininger die Tischlerei von klein auf erlernt. Doch bald war klar: geschicktes Handwerk alleine genügt ihm nicht. Martin Steininger macht sich auf, um neue Produktionstechniken zu studieren, Materialien zu verfeinern, Begegnungen mit Designern und Architekten zu suchen - Adolf Loos und Josef Hoffmann sollen hier nicht unerwähnt bleiben. In dieser Zeit reifte sein Stil.
.
Heute ist Martin Steininger von Wien über Mailand bis New York tätig. Seine Entwürfe sind kompromisslos: äußerste Sparsamkeit in der Verwendung der formalen Mittel und eine geradezu archaische Intensität des künstlerischen Ausdrucks. Eine puristische Modernität – manch einer mag es luxuriöse Schlichtheit nennen – in einer selten gesehenen Konsequenz.

Erstmals Wirklichkeit wird die Vision Steiningers in seiner Konzeption der Betonküche im Jahr 2004. Hier lenkt nichts ab. Das Leben findet statt und durchdringt alle Ebenen des Jetzt. Die Botschaft scheint unmissverständlich.

Trotz, oder gerade wegen dieser Entschiedenheit, birgt das Design von Martin Steininger eine ambivalente Dimension. Einerseits sind die Küchen mehr Küche als andere. Andererseits übersteigen seine Objekte das, was man als Küche versteht. Und sind folgerichtig:

 

Maybe
no kitchen
at all.

Austrian kitchens through the ages from Steininger on Vimeo.